Beton schafft Tatsachen

Heute ist er tatsächlich gekommen, der Beton. Zwischen 11 und 13 Uhr wurde Beton der Güte C25/C30 über die vorbereitete Bewehrung gegossen. Der Rand der Verschalung wurde nun doch nicht mehr erhöht, die bemängelte Ecke mit zu geringer Betondeckung sollte jetzt durch „Anhäufeln“ von Beton die nötige Betondeckung erhalten.

Betonbirne und Pumpe
Zu jedem Fundament gehört auch eine Kippe …
Nach 2 Stunden war alles erledigt.

Teilweise wurde während des Gießens mit dem Ringlaser nachgemessen. Auch eine Rüttelstange war dabei um die Verteilung des Betons in den Gräben sicherzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.